GESI GIGA Batteries

WIR MACHEN GRÜNEN STROM VERFÜGBAR, WENN DIE SONNE NICHT SCHEINT UND DER WIND NICHT WEHT


GESI Giga Batteries - unser Antrieb

Wir machen grüne Energie 24/7 verfügbar - auch bei Flaute und Regen

Wir stabilisieren das Netz, reduzieren Blackout-Risiken und sparen bis zu fünf Millionen Tonnen CO2 pro Jahr

Wir verwenden Batterien aus Lithium-Eisen-Phosphat (LFP) und damit ungiftige und unbedenkliche Technologien, die wir in ein Recyclingkonzept einbinden

WIR machen GRÜNE ENERGIE rund um die uhr verfügbar

Wirtschaft und Gesellschaft brauchen grünen Strom, auch wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht.

Mit unseren Batteriespeichern leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Energiewende, indem wir:

DIE HERAUSFORDERUNGen UND DIE CHANCEn DER ENERGIEWENDE sind ENORM

 

Die Energiewende und der dafür notwendige massive Ausbau der Erneuerbaren Energien verstärken die Instabilität des Stromnetzes und erhöhen das Risiko von Überlastungen. 

Das führt zu erheblichen Energieverlusten, die den Strompreis treiben. Um dem zu begegnen, braucht Deutschland enorme Speicherkapazitäten. 

Schon jetzt haben wir in den 4 bis 5 Stunden der Mittagszeit bei Sonne und Wind mehr als 100 Gigawatt Überkapazität, die ohne Speicherung verloren geht.

 

GROßE BATTERIESPEICHER SIND ein wichtiger TEIL DER LÖSUNG

Wenn viel Energie produziert wird, speichern unsere Batterien Strom und geben ihn bei Bedarf wieder ins Netz ab. 

Dank Anschlussleistungen im Gigawatt-Bereich können GESI Giga Batteries mehrere Stunden lang Strom liefern. Dadurch leisten sie einen erheblichen Beitrag zum Gelingen der Energiewende. 

Wasserstoff ist ebenfalls ein Speichermedium, das aber in der Erzeugung deutlich ineffizienter und dafür seine Stärken in der Langzeitspeicherung ausspielt.

Batteriespeicher dienen dem täglichen & kurzfristigen Bedarf – und sorgen dafür, dass mehr grüner Wasserstoff dort zur Verfügung steht, wo er wirklich gebraucht wird.

STANDORTE

Ohne die nötige Infrastruktur lassen sich große Batteriespeicherprojekte nicht realisieren. 

Wir bauen deshalb vorzugsweise auf stillgelegten Standorten von Kohle- und Atomkraftwerken, da hier Netzanschluss und Umspannwerk vorhanden sind.

Damit bieten wir zugleich eine sinnvolle Nutzung dieser Flächen für die Energiewende an. 

Eine Studie des Fraunhofer Instituts belegt, dass Batteriespeicher an diesen Standorten sinnvoll sind.

DIE VORTEILE

Batteriegroßspeicher tragen erheblich zur CO2-Einsparung bei. Sie bieten hohe Flexibilität und Effizienz und reduzieren den Bedarf an fossilen Spitzenlastkraftwerken sowie an Gasimporten.

Dank der effizienteren Nutzung von Grünstrom haben sie einen dämpfenden Effekt auf die Strompreise und senken den Bedarf an zusätzlichen Kapazitäten Erneuerbarer Energien.

GESI Giga Batteries - EIN LEISTUNGS­STARKEr Partner

GESI ist Lösungspartner für Energieversorger und institutionelle Investoren. Wir entwickeln, projektieren, bauen und finanzieren effiziente und digitalisierte Großbatterie-Speichersysteme.

GESI unterstützt Geschäftspartner umfassend und in sämtlichen Phasen der Errichtung, des Betriebs und der Wartung großer Batteriespeicher.

GESI bringt technischen Sachverstand für die Installation moderner Speichertechnologie und ein breites Netzwerk von institutionellen Investoren mit.

GESI unterstützt bei der Vermarktung der flexiblen Speicherkapazität und bietet individuelle Optionen für die Erlösverteilung.

FAQ: HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Die GESI beabsichtigt nur LFP-Zellen zu verbauen und sich perspektivisch neuen Technologien zu öffnen NMC oder auch kobaltreduzierte NMC/NCA Kathodenmaterialien werden wir explizit nicht verwendet Konfliktrohstoffe sind in den von GESI verwendeten Batterien nicht enthalten: Lithium, Eisen und Phosphat sind natürliche Mineralien. Es werden keine Schwermetalle oder Konfliktrohstoffe in der Produktion benötigt. Der VDE stuft LFP zudem als „ungiftig und unbedenklich“ ein.

Wichtige GewSt Einnahme bleibt, Arbeitsplätze werden erhalten und geschaffen.

Importunabhängigkeit, in Südlichen Bundesländern: Strompreiszonen Hedge, Wohlfahrtsgewinne druch niedrige Stromkosten.

Wir laden dann, wenn am meisten (zu viel) Angebot im Markt ist. Wir arbeiten also automatisch Netzdienlich.

Quelle: Aquila Capital

Die Energiebilanz einer Li-lon-Zelle ist maßgeblich vom Strommix in dem Herstellungsland der Batteriezellproduktion abhängig, da vor allem beim beschichten & trocknen viel Energie benötigt wird Treibhausgasemissionen durch benötigter Energie in der Produktion liegt zwischen 61 und 106kg Co2äg/kWh Batteriekapazität. (realistisch bis worst-case vergleiche dazu: BMW mit 100% Grünstrom der Lieferkette für Batteriezellen) Siehe: https://www.agora-verkehrswende.de/fileadmin/Projekte/2021/Klimaneutrale-Batterieproduktion/59 klimaneutraleBatterieproduktion.pdf

Emissionen von Erdgasbetriebenen Spitzenlastkraftwerken: 433gramm CO2/kWhel Siehe: https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/emissionsbilanz-erneuerbarer-energietraeger-2018

141kWhel bis 245kWhel + 10% Verluste = 155,1 bis 269,5kWh erneuerbare Energien müssen pro kWh Batteriekapazität gerettet werden um energiebilanztechnisch besser zu sein als ein aktuelles Gaskraftwerk

Mit etwa 365 Zyklen im Jahr, ist davon auszugehen, dass die Batterie bereits nach 5 – 9 Monaten eine neutrale oder bessere Energiebilanz als vergleichbare Flexibilitätsoptionen aufweist

Moderne Systeme unterliegen inzwischen strengen Regulierungen, verfügen über mehrere Sicherheitsstufen und lassen sich nicht mit handelsüblichen Li-Ion-Batterien vergleichen.